Der kälteste Tag der Woche und trotzdem heiße Stimmung auf dem Kölner Weihnachtsmarkt

Dezember 6th, 2010

Angezogen mit bis zu fünf Schichten und ausgestattet mit heißem Tee und Kakao standen wir am Donnerstag, den 02.12.2010 zum zweiten Mal auf der Bühne des Kölner Weihnachtsmarktes am Roncalliplatz.

Genauso wie unseren Zuhörern vor der Bühne war es auch für uns sehr kalt, trotzdem brachte die Freude am Spielen alle auf Hochtouren. Spätestens bei dem von Hagen Anselm Fritzsche als Bossa arrangierten „Gloria“ kamen wir uns vor wie an Weihnachten in der Südsee!

Die Zuschauer –und an dem Tag vornehmlich ZuschauerInnen- tanzten sich bei „Rocking around the christmas tree“ warm, so dass sich alle gemeinsam auf den anschließenden Glühwein freuen konnten.

Foto

Wie auf dem Foto zu sehen, wärmen uns Musiker zusätzlich die neuen Trojazz- Schals.

Start der Weihnachtstour 2010 der Bigband TroJazz

November 28th, 2010

Am Probenwochenende im November hat die Bigband unter der Leitung ihres Bandleaders Michael Kuhl ein vielfältiges Weihnachtsswingprogramm erarbeitet. Diesmal waren als Gastdozenten Benjamin Steil, Stefan Pfeiffer, Hagen Anselm Fritzsche und Manuel Pickartz dabei.



TroJazz auf dem Weihnachtsmarkt in Köln am Freitag, den 26.11.2010

An diesem Wochenende ist der Startschuss zur Weihnachtstour 2010 der Bigband TroJazz gefallen.
Mit dem neuen Weihnachtsswingprogramm ging es am Freitag zum ersten Mal nach Köln auf den Roncalliplatz. Auf dem Weihnachtsmarkt vor dem imposanten Dom spielte die Bigband mit ihrem Bandleader Michael Kuhl unter den Augen und Ohren eines großen Publikums beschwingt auf. Der Duft von Glühwein, Lebkuchen und Gewürzen strömte über den Platz vor der Bühne, auf dem sich die Besucher „einswingten“ (in Köln auch schunkeln genannt) um bei bitterkalten Temperaturen und heißem Glühwein den vorweihnachtlichen Nachmittag zu genießen.


SV600657

So konnte der „Dicke Pitter“ den Klängen von Jingle Bells, Rudoph the rednose reindeer und Frosty the snowman lauschen.

Weitere Termine: 2.12./6.12./16.12./18.12.2010 jeweils 16.30 – 17.45 h


TroJazz beim „Winterwald“ in Troisdorf am Samstag, den 27.11.2010

Am Samstag trafen sich jung und alt vor der Bühne des Weihnachtsmarktes in Troisdorf. Die festlich dekorierte Bühne schuf mit ihren hohen Tannen eine beschauliche Winterwaldatmosphäre. An diesem Abend zeigte sich, dass die Band TroJazz aus Troisdorf stammt. Viele Fans ließen sich nicht von den Minustemperaturen abhalten und fanden den Weg in die Troisdorfer City, um sich mit dem weihnachtlichen Bigbandsound auf die Adventszeit einzustimmen.


Weihnachtstour 2010 045

Vielen Dank an alle Fans und Zuhörer für die tolle Atmosphäre!

Eure TroJazzer

Herbstkonzert des Bergischer Männerchor Mohlscheid

Oktober 25th, 2010

Zum Jahreskonzert und gleichzeitig 75 jährigem Jubiläum des Bergischen Männerchors Mohlscheid wurde am Samstag, den 23.10.2010 in Seelscheid die Bigband TroJazz zur musikalischen Unterstützung hinzugezogen.

Der Männerchor gab Melodien aus der Operette “Maske in Blau” und Folksongs aus England und Amerika, die das Publikum begeisterten, zum Besten.

Instrumental füllten die TroJazzer den Abend mit traditionellem und modernem Bigband Jazz.
Wir bedanken uns beim Bergischen Männerchor Mohlscheid für die gelungen Kooperation.


Weiter Infos unter:

www.bmc-mohlscheid.de/html/herbstkonzet.html

Oktoberfest in der Stadtbrauerei Troisdorf

Oktober 12th, 2010

IMG_1538

In der schönen und warmen Oktobersonne war die Außengastronomie der Stadtbrauerei am Bürgerhaus in Troisdorf am Samstagmittag bis auf den letzten Platz gefüllt. Bei einem leckeren Kaltgetränk oder einem warmen Kakao, je nach Sonnen- oder Schattenplatz, lauschten die Gäste den swingenden Klängen der TroJazz Bigband. Die Swingklassiker „Just a Gigolo“, „American Patrol“ oder „Pennsylvania 6500“ luden viele Passanten zum Verweilen ein.

Für kurze Zeit verwandelte sich der Platz vor dem Bürgerhaus noch einmal in eine nahezu südländische Piazza. Wer nicht mit dem Stück „Caravan“ im Ohr das geschäftige Treiben der vorbeiziehenden Händler und Käufer verfolgte, träumte vielleicht bei den Sambarhythmen des „Summer Sambas“ und „Smooth“ von Carlos Santana vom letzten Sommerurlaub oder schmiedete Pläne für die gerade begonnenen Herbstferien.

Wir danken dem Troisdorfer Publikum und dem Wettergott für diesen herrlichen Samstagmittag!

Im Anschluss führte die kölsche Band „Pavaier“ im Programm weiter.

Von ganz jung bis sehr erfahren

Oktober 1st, 2010

HBG 29.09.2010 028

… so lautete wohl das inoffizielle Motto des Jazzabend am vergangenen Mittwoch imHeinrich- Böll- Gymnasium in Troisdorf.

Erstmals hatte die neue Band der Schule, die aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 6 bis 10 besteht, einen öffentlichen Auftritt. Die Band gab mit der Unterstützung ihres Lehrers Herrn Heinen „dreieinhalb“ Stücke zum Besten, unter anderem das von einer Schülerin selbst geschriebene Stück „You think“, welches von einer jazzigen Kakophonie inklusive Sousaphon unterbrochen wurde.


Im zweiten Teil des Abends kamen dann die –so Schulleiterin Martina Schwarz in ihrer Begrüßungsrede- sehr erfahrenen Musiker von TroJazz auf die Bühne. Die Band begeisterte die Zuhörer mit einem abwechslungsreichen einstündigen Set, in dem neben ruhigen Nummern wie „Over the rainbow“, bei dem die ganze Band Erich Florin auf seinem Flügelhorn featurte, klassische Bigband- Titel wie „American Patrol“ und „Pennsylvania 6-5000“ nicht fehlen durften. Ein Tanzpaar schwang zu diesen Tönen sogar das Tanzbein. Bei rockigeren Nummern wie „Smooth“ von Rob Thomas hielt es dann auch die anwesenden Lehrer nicht mehr auf ihren Plätzen.
Auch für TroJazz gab es eine Premiere: Das neueste Band- Mitglied Amadeo Thouet, der seit einigen Wochen den Platz am Klavier besetzt, hatte seinen ersten Auftritt mit der Band und gleichzeitig ein Heimspiel – er ist Schüler der Jahrgangsstufe 13 am Heinrich- Böll- Gymnasium.


Beiden Bands hat die Zusammenarbeit viel Freude bereitet, weitere gemeinsame Projekte sind angedacht und geplant.

Sommerfest in Troisdorf-Oberlar

September 5th, 2010

Foto2

Ein noch sonniger aber frischer Sommerabend erwartete uns beim Pfarrfest der Heiligen Familie in Oberlar. Herrliche Gerüche der Garküchen und kühle Getränke ließen die Stimmung der Gäste des Sommerfestes stetig ansteigen. Als die TroJazzBigband mit ihrem Opener „It don´t mean a thing“ das Konzert begann, swingte sich das Publikum ein. Jäh unterbrochen wurde das konzertante Spiel vom mehrmaligen Stromausfall, so dass die Bigband ohne Licht und Strom im kühlen Sommerabendwind stand.

Nachdem der Übeltäter, eine launische Friteuse, entdeckt und überführt wurde, fand das Konzert doch noch einen beschwingten Verlauf, an dessen Ende das Publikum bei „Smooth“ von Carlos Santana und „Just a gigolo“ von Roger Holmes auf dem Festplatz vergnügt tanzte.

Vielen Dank an alle großen und kleinen Fans!

Improvisationsworkshop von TroJazz

Juli 31st, 2010

image

Gleißende Hitze – stürmische Sommergewitter sind genau das richtige Ambiente für

den Improvisationsworkshop von TroJazz.

Mit wachem Geist und Körper – und vor allem wachen Ohren!! unserem Instrument, Bleistift, Radiergummi und Notenpapier trafen wir uns am heutigen Samstag, den 31.Juli 2010 im wunderschönen Bornheim (Rheinland).

Hemmungen und Schüchternheit ließen wir, wie uns angetragen wurde, zu Hause. Unser Bandleader Michael Kuhl leitete den Workshop gestreng seinem Motto:

“IMPROVISIEREN ist nichts anderes als spontanes KOMPONIEREN, bei dem die
Komposition ohne sie vorher aufgeschrieben zu haben unmittelbar zur Aufführung
gebracht wird! Es handelt sich also um das spontane Finden und Spielen bzw.
Singen einer selbstkomponierten Melodie!”

Mit viel Spaß und guter Laune gaben wir unser Bestes und darüber hinaus alles,
um diesem Ziel gerecht zu werden. Wir danken der KKS Gilde Bornheim recht herzlich für die Bereitstellung der
Räumlichkeiten!

Musiksommerfest in Bornheim-Roisdorf

Juli 5th, 2010

Zum diesjährigen Musiksommerfest des Altenwohnheims „Maria Hilf“ in Roisdorf waren wir, die Bigband TroJazz, eingeladen, die Bewohner des Wohnheims und deren Gäste mit musikalischen Klängen zu erfreuen.
Nicht nur die  sommerheißen Temperaturen taten ihrs dazu, den Gästen im großen festlich geschmückten Zelt mit swingenden Tönen und feurigen Rhythmen ordentlich einzuheizen. Viele der Zuhörer fühlten sich bei „American Patrol“ und „Just a Gigolo“  an frühere Zeiten  erinnert und swingten und klatschten auf ihren Plätzen gut gelaunt mit. Einige hielt es dann nicht auf den Stühlen. So wurde  das ein oder andere Tanzbein zaghaft geschwungen.

Wir waren ganz angetan von der guten Stimmung und Laune und freuen uns auf ein nächstes Mal!

Unseren TroJazzfreunden  wünschen wir einen wunderbaren Sommer und ein lauschiges kühles Plätzchen!

Auf bald!

2001 – 2003 – 2010

Juni 27th, 2010

Auftritt Abiball 2010 004-2

Zum dritten Mal haben wir am 25. Juni 2010 den Abiball des Heinrich-Böll-Gymnasiums eröffnen dürfen.
Das Abiballkomitee der Jahrgangsstufe 13 hat uns bei unserem Weihnachtskonzert im HBG im vergangenen Dezember gehört und direkt für ihren großen Abschlusstag gebucht.

Wir durften in der schön geschmückten Rhein- Sieg- Halle in Siegburg das Fest eröffnen und auf einer großen Bühne spielen, während die Abiturienten und ihre Familien das Essen genießen konnten.
Uns hat der Auftritt viel Spaß gemacht, zumal viele Musiker ehemalige Lehrer wiedergetroffen haben und sich an ihre eigene Abifeier erinnerten.

Wir gratulieren allen Abiturienten und wünschen eine bes(ch)wingte Zukunft!

TroJazz Frühjahreskonzert –Swing, Copacabana und Santana

März 19th, 2010

Konzert 2010 047

Swing, Latin, Jazz und Funk -am Sonntag, den 14.März 2010 gab die Band TroJazz ihr Frühjahreskonzert in Troisdorf-Bergheim. 230 Menschen strömten in die Siegauenhalle. Die TroJazz Combo, sie besteht aus sechs Musikern und einer Sängerin, eröffnete den Abend mit Bossa Nova-Klängen.
Nach einer Stunde und viel Raum für Improvisation der Combo-Musiker ging es weiter mit der Big Band, dem Herzstück von TroJazz. Die 23 Musiker starke Band präsentierte bekannte Stücke wie „Smooth“ von Santana und „Copacabana“ von Barry Manilow. Neben Swing-Titeln wie „Moten Swing“ und „Hay Burner“ spielte die Big Band dieses Mal viele Latin- und Funknummern. Das mag daran liegen, dass die Band mit Michael Kuhl vor zwei Jahren einen neuen Bandleiter bekommen hat. Michael Kuhl spielt unter anderem in den Landesjugendjazzorchestern NRW und Hessen Lead-Trompete. Der 23-Jährige studiert das Fach Jazztrompete an der Musikhochschule in Köln und ließ es sich nicht nehmen, für einige Stücke selbst zur Trompete zu greifen. Als das letzte Stück der Band verklungen war, forderten die begeisterten Zuschauer mit lautem Applaus Zugabe. Die Big Band spielte gleich zwei und als letzten Song die Titelmusik der Fernsehserie „The Flinstones“. Dabei erklang am Ende des Stückes aus allen Kehlen der Musiker gleichzeitig der Ruf „Wilma!“. Ein klarer Verweis auf Fred Feuerstein und seine Frau Wilma aus der TV-Serie. Aber auch ein Zeichen dafür, dass die Big Band TroJazz Spaß an ihrer Musik hat.