GROßARTIGES PUBLIKUM – Jahreskonzert 17. März 2013

Schon sehr frühzeitig strömten die Konzertbesucher am letzten Sonntag in den ausverkauften Saal zur KÜZ in Troisdorf um schon einmal den köstlichen Kuchen und Kaffee zu genießen.

Mit einem fulminanten Intro eröffneten wir TroJazzer dann mit „Sweet Georgia Brown“ arrangiert von Sammy Nestico unser Jahreskonzert.

Foto: Reiner Besgen

 

Bereits im dritten Stück gesellte sich Dave Horler hinzu, der zu den hollywoodesken Klängen von „Days of wine and roses“ arrangiert von Dave Barduhn, auf seiner Ventilposaune solierte.

Michael Kuhl hatte ein gefälliges Programm zusammengestellt, das neben dem bandeigenen Repertoire auch Arrangements enthielt, die Dave Horler für die WDR-Bigband geschrieben hatte. An dieser Herausforderung haben wir hart gearbeitet und konnten so Arrangements wie „What now my love“, „Bogey Blues“, „Cameo“ und „Valse Hot“ erfolgreich präsentieren.

Immer wieder begeisterte Dave Horler, der 30 Jahre lang Leadposaunist der WDR-Bigband war, mit seinem  Ventilposaunenspiel.

 

Foto: Reiner  Besgen



Als Michael Kuhl, das von Dave Horler arrangierte Trompetenfeature „I had the craziest dream“,  zelebrierte, waren alle Konzertgäste restlos von seinem hervorragenden Spiel überzeugt.

Das Konzert beendeten wir mit der Zugabe „Meet the Flintstones“  arrangiert von Dave Barduhn   und dem Ausruf    „ E N D E “


Gut gelaunte Gäste und Musiker verließen die KÜZ mit einem „Yubba dubba doo“ auf den Lippen….


Dave Horler zeigte sich schon bei den  gemeinsamen Probenarbeiten nicht nur als überragender Musiker sondern auch als liebenswerter Zeitgenosse. Wir konnten viel dazulernen und so bleibt diese Zusammenarbeit nicht nur dem Publikum sondern auch uns in langer Erinnerung.


Herzlichen Dank an das begeisterungsfähige Publikum!!!!!



 Eure TroJazzer:

Michaela Kaiser, Sabine Schwick, Kristian Halm, Anita Grimm, Svenja Gerhardt, Marlies Schaal-Rüb, Thorsten Thüs, Volker Merx, Gunnar Fischer, Gregor Franke, Ludwina Keilinghaus, Theo Heinrichs, Manuel Walkenbach, Christian Waibel, Erich Florin, Gert Fischer, Phil Schwerhoff, Alex Krößner, Reinhard Mai, Thomas Kreis, Franz Kremer

 

 

 

 

Comments are closed.